Superwahljahr 2021 – Helferinnen und Helfer gesucht

0
80

In der Gemeinde Lehre stehen in diesem Jahr gleich mehrere Wahlen an: Zuerst dürfen Lehrscher ihre Stifte bei der Kommunalwahl am 12. September zücken, hierbei werden die Mitglieder der Ortsräte, des Gemeinderats Lehre sowie die Mitglieder des Kreistags und des Landrats des Landkreises Helmstedt bestimmt, außerdem wird per Direktwahl der Hauptverwaltungsbeamte der Gemeinde gewählt. Falls das Ergebnis nicht eindeutig ausfällt, ist der Termin für eine Stichwahl am 26. September. An diesem Tag findet ohnehin auch die Bundestagswahl statt. Nur mit tatkräftiger Unterstützung von freiwilligen Helferinnen und Helfern ist die Durchführung dieser Wahlen möglich.

„Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie wollen wir Warteschlangen vor den Wahllokalen unbedingt vermeiden“, betonen Klaus Frobart und Beate Köhler vom Wahlamt der Gemeinde Lehre. Wahlhelferinnen und -helfer sorgen nicht nur dafür, dass die Wahlen in dem jeweiligen Wahllokal reibungslos über die Bühne gehen oder die Stimmzettel am Ende richtig ausgewertet werden – sie können auch ganz nah am Wahlgeschehen mit dabei sein. Auch eine kleine finanzielle Entschädigung wird ihnen für die Ausübung von Wahlehrenämtern gewährt: Für den Einsatz im Wahlehrenamt bei den Kommunalwahlen 2021 erhalten Helfende ein Erfrischungsgeld ab jeweils 25 Euro je Sitzung. Beim Wahltag des Bundestags 2021 wird Wahlhelferinnen und Wahlhelfern eine Entschädigung ab jeweils 30 Euro gewährt. Wie in den Vorjahren ist wieder der bewährte Schichtdienst vorgesehen. So werden Helfende entweder vormittags oder nachmittags eingesetzt. Um das Coronavirus weiterhin einzudämmen, wird es für die Wahltage ein Hygienekonzept geben. Zudem: „Nach der Coronavirus-Impfverordnung haben Wahlhelfende mit erhöhter Priorität Anspruch auf eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus“, darauf weist Frobart hin.

Interesse geweckt? Wer in der Gemeinde Lehre bei der Kommunalwahl oder der Bundestagswahl unterstützen möchte, kann eine formlose Mitteilung per E-Mail an wahlamt@gemeinde-lehre.de senden. Hierin nennen Sie einfach Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihr Alter – und geben an, bei welcher Wahl Sie unterstützen wollen – auch Vorlieben für spezielle Aufgaben und Ortschaften können Sie nennen. Nähere Infos gibt es sonst auch telefonisch, bei Klaus Frobart unter 05308/ 699-25 oder Beate Köhler unter 05308-699-46.

Foto (Pixabay): In diesem Jahr stehen gleich mehrere Wahlen an – dafür ist die Gemeinde Lehre noch auf Unterstützung angewiesen.

Werbung