SPD Evessen ist für die Kommunalwahl 2021 gut aufgestellt

0
333

Pressemeldung:

Der SPD-Ortsverein Evessen hat in seiner Mitgliederversammlung am 25.06.2021 acht Kandidaten* Innen für die Kommunalwahl ins Rennen geschickt, die motiviert an der Seite von Dunja Kreiser die Mehrheit im Rat der Gemeinde Evessen stellen wollen.

Das SPD-Team möchte insbesondere an den Erfolgen der vergangenen Legislaturperiode anknüpfen. Der Rat der Gemeinde Evessen konnte den Radwegbau realisieren, die Gemeinden Evessen und Erkerode haben das Bauland und die Retentionsflächen dazu erworben. Insgesamt waren es über die Jahre aber auch die zähen Verhandlungen der Gemeindebürgermeisterin und die zahlreichen Aktionen der Evesser Radweginitiative die zum Erfolg führten. Die SPD-Genossen*Innen unterstützen die Fortführung des Radwegs bis nach Schöppenstedt. Somit wäre die L625 komplett mit einem Radweg versehen.

Der sukzessive Ausbau der maroden Straßen und Fußwege in der Gemeinde Evessen soll fortgeführt werden. Aus der Vergangenheit sind insbesondere die Unterhaltungen der Straßen „Über dem Heisterbeeke“ sowie Straßen in Gilzum und Hachum und der Fußweg „Dorfstraße“ mit den neuen Parkflächen zu nennen.

Der Zugang und Vorplatz des Dorfgemeinschaftshaus Evessen, als auch das DGH selbst, werden zurzeit durch Fördermittel des Zukunftsfonds Asse und Eigenmittel barrierefrei und energetisch umgebaut. Die SPD Evessen möchte ebenfalls die Dorfgemeinschaftshäuser in Gilzum und Hachum umrüsten. Die Dorfgemeinschaftshäuser sind wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Gemeinde.

Den GenossenInnen ist es wichtig mit der KiTa Evessen die Familien mit einem erweiterten Angebot der frühkindlichen Bildung und einer Ganztagsbetreuung zu unterstützen. Die Leitung der KiTa hat als erste Einrichtung im Landkreis Wolfenbüttel ein tiergestütztes Konzept erarbeitet und die Gemeinde hat als erste im Landkreis Wolfenbüttel Luftdesinfektionsanlagen in die KiTa eingebaut, um der Corona-Pandemie entgegenzustehen. Die SPD in Evessen wird sich für weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Betreuung einsetzen.

Neben den vielen Erfolgen der Vergangenheit, wie das Baugebiet, der Ausbau der Bushaltestellen, Tempo 30km/h in den Ortschaften, Umrüstung der Beleuchtung auf LED, Spielplatz in Hachum und die Unterstützung bei Dorffesten, sieht die SPD Evessen auch nach vorne. Das Team möchte die Vereine und Initiativen fördern. Gerade nach Corona muss das Miteinander gestärkt werden. Feste, wie das ausgefallene Siedlerfest oder ein weiterer Dorfmarkt, sollen durch den Rat der Gemeinde Evessen ebenso unterstützt werden, wie Innovationen von Vereinen, die sich nachhaltig, z.B. für Fahrradmobilität, einsetzen.

Evessen ist beispielslos im Landkreis Wolfenbüttel. „Ich möchte das Bild der Gemeinde sichern. Die zahlreichen Geschäfte, die Kunden aus der Umgebung anlockt, müssen eine Perspektive haben. Das Landschaftsbild durch die Obstplantagen mit dem Elm im Hintergrund ist prägend für Evessen und gilt es zu erhalten“ so Kreiser, SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Gemeindebürgermeisterin. „Ich bin sehr froh ein engagiertes Team an meiner Seite zu haben. Mit den jetzigen Ratsmitgliedern Irene Mutke, Luis Bertram, Jörg Brendel und Jürgen Heinemann treten auch drei motivierte „Neulinge“ zur Wahl an: Max Weilbier aus Hachum, Michael Führer und Günther Kiehne aus Evessen.“

Evessen hat Potential, die Menschen leben gern hier. Kleine Baugebiete, sanfter Tourismus z.B. mit einer Tiny-House-Siedlung und eine nachhaltige Politik werden die Ziele der nächsten fünf Jahre sein. Dabei gilt es immer die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zu berücksichtigen, als auch Angebote für junge Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schaffen.

Werbung

Werbung

Werbung