Sina Ciesielski (FDP) kandidiert für den Ortsrat Salzdahlum

0
223

Presseinformation

Für Spielstraßen, Digitalisierung und ein gutes Miteinander:
Sina Ciesielski (FDP) kandidiert für den Ortsrat Salzdahlum

Salzdahlum. Sina Ciesielski will wieder für die FDP in den Ortsrat Salzdahlum einziehen. Bei der Kommunalwahl im September kandidiert sie zum zweiten Mal für das Gremium.

Ein Anliegen der Diplom-Ingenieurin ist der Ausbau der Digitalisierung im Ort. „Ich unterstütze den Glasfaserausbau – nur so kann Salzdahlum bei zukünftigen Entwicklungen mithalten. Außerdem unterstütze ich das Projekt einer Dorf-App und arbeite selbst aktiv daran mit.“ Auch verkehrspolitisch hat Ciesielski konkrete Ideen. „Das Thema Spielstraßen – verkehrsberuhigte Bereiche – hatte ich bereits in dieser Wahlperiode auf den Tisch gebracht, da ist noch immer Potenzial.“

Durch ihren Sohn hat sich ihr Augenmerk in den vergangenen zwei Jahren auch auf die Familientauglichkeit des Ortes gerichtet. „Gerade dadurch habe ich auch die Tempo-30-Beschränkung auf der Braunschweiger Straße schätzen gelernt – und das Angebot für Kinder ist mehr in den Fokus gerückt.“

Das neue Baugebiet am Ortsrand befürwortet Sina Ciesielski eindeutig. „Bei dieser Gelegenheit möchte ich den Landwirten danken, die sie über Jahre darum gekümmert haben, dass es in die Tat umgesetzt werden kann.“

Für den Ortsrat als Gremium wünscht sich die Freidemokratin einen Generationenwechsel und ein besseres Miteinander. „Es wäre schön, wenn sich der Ortsrat künftig als Team verstehen würde, das den Ort gemeinsam voranbringen will. Parteipolitische Spielchen haben dort nichts zu suchen.“

Werbung