Schwerer Unfall mit Straßenbahn – Elfjähriger Junge tödlich verletzt

0
414

16.01.2020, 14.18 Uhr Braunschweig, Ottenroder Straße

Tödlich verunglückt ist ein elfjähriger Junge am frühen Donnerstagnachmittag.

Eine Gruppe von Schülern unterschiedlichen Alters der Astrid-Lindgren-Schule betrat zu dieser Zeit die Straßenbahnhaltestelle Ottenroder Straße. Aus Richtung Siegfriedstraße näherte sich eine Tram der Linie 2 und fuhr in die Haltestelle ein.

Der junge Schüler rannte in diesem Moment quer durch die Gruppe und an ihr vorbei. Aus ungeklärter Ursache geriet er an dem Hochbord ins Straucheln und fiel auf den Gleiskörper, direkt vor die einfahrende Straßenbahn. Dabei wurde er unter die Bahn gezogen und erlitt tödliche Verletzungen.

Viele der Schülerinnen und Schüler aus der Gruppe erlitten einen Schock. Nach der ersten Betreuung vor Ort wurden sie zurück in ihre Schule gebracht und dort weiter versorgt. Rettungswagen brachten zwei von ihnen vorsorglich ins Krankenhaus.

Auch der 39-jährige Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock und musste rettungsdienstlich versorgt werden.

Der Unfallort wurde für die Versorgung der Verletzten und die Spurensicherung im Rahmen der Unfallaufnahme weiträumig abgesperrt.

Werbung

Werbung