Polizeipräsident Michael Pientka über den Einsatz der Polizei zum Jahreswechsel

0
95
Michael Pientka

Braunschweig 30.12.20

Erfahrungsgemäß bedeutet der Jahreswechsel ein erhöhtes Einsatzaufkommen für Angehörige des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizei. Auch in den Krankenhäusern und Kliniken, ist wiederkehrend ein Anstieg der Behandlungsfälle an Silvester und Neujahr zu verzeichnen.

“Um die anhaltend steigenden Infektionszahlen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu reduzieren, ist es bundesweit zu einer Verschärfung des Lockdowns gekommen. Es sollte unser gemeinsames Ziel sein, das Gesundheitssystem zu unterstützen und das Infektionsgeschehen soweit als möglich einzudämmen.

Ich möchte mich vor allem bei den Menschen hier in unserer Region bedanken, die sich in überwältigender Mehrheit an die getroffenen Beschränkungen halten. Mit Ihrem Verhalten helfen Sie der Polizei, den weiteren Blaulichtorganisationen und allen Menschen, die für uns im Gesundheitswesen tätig sind. Gleichzeitig möchte ich appellieren, auch zum Jahreswechsel achtsam und umsichtig zu bleiben,” so der Polizeipräsident.

Die Polizei konzentriert sich daher zu Silvester insbesondere auf Maßnahmen, die den Infektionsschutz gewährleisten und wird mit Augenmaß aber dennoch konsequent auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten

Werbung