Oliver Schatta: Geld aus Hannover für Verkehrskreisel in Stöckheim kommt

0
92

PRESSEMITTEILUNG

Oliver Schatta: Geld aus Hannover für Verkehrskreisel in Stöckheim kommt

Landtagsabgeordneter wünscht sich mehr Projektanträge aus dem Braunschweiger Rathaus

Braunschweig. 29.12.2020. Den Ausbau des Stöckheimer Verkehrsknotenpunktes Mascheroder Weg / Senefelder Straße zum Kreisverkehrspunkt wird das Land Niedersachsen finanziell unterstützen. Wie der Landtagsabgeordnete Oliver Schatta (CDU) hervorhob, ist das kommunale Straßenbauprojekt nun in das Jahresbauprogramm 2021 des Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung aufgenommen worden. „Das Geld für den Stöckheimer Verkehrskreisel aus Hannover kommt! Ich freue mich, dass Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hier ein sinnvolles kommunales Projekt in das Jahresprogramm 2021 aufgenommen hat. Aus dem Braunschweiger Rathaus wünsche ich mir mehr solche Projektanträge. Denn der Landtag hat mit dem Haushaltbeschluss 2021 dafür gesorgt, dass die notwendigen finanziellen Mittel bereit liegen“, so der Landtagsabgeordnete Oliver Schatta und er fügte hinzu: „Alle von den Kommunen eingereichten Förderanträge konnten positiv beschieden werden.“

 

Mit insgesamt 75 Millionen Euro werden im kommenden Jahr 79 neue kommunale Bauvorhaben mit Landeszuschüssen aus dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGFVG) gefördert. Überwiegend handelt es sich dabei um den Ausbau und die Erneuerung kommunaler Straßen einschließlich mehrerer Ortsdurchfahrten mit Gesamtinvestitionen zwischen einigen hundert Tausend und mehreren Millionen Euro.

Werbung