Niedersachsens Weg: Land lockert weitere Corona-Maßnahmen

0
280

Die Lockerungsmaßnahmen ab dem kommenden Montag, 25.05.2020, betreffen überwiegend den Sozialbereich, Sport und Tourismus. So dürfen Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und Tagesförderstätten wieder bis zur Hälfte der Plätze öffnen. Auch Einrichtungen der Tagespflege für ältere oder pflegebedürftige Menschen sowie Menschen mit Behinderungen können mit einem entsprechenden Hygienekonzept ab Montag wieder maximal die Hälfte der vereinbarten Plätze belegen. Gesundheits- und Sozialministerin Dr. Carola Reimann äußerte sich erleichtert angesichts der geplanten Schritte und erklärte: „Deswegen bin ich sehr froh, dass die Lage mehr Freiheiten zulässt. Das entlastet insbesondere die pflegenden Angehörigen.“

Darüber hinaus können Jugendherbergen, Familienferien- und Freizeitstätten, Jugendbildungsstätten und vergleichbare Einrichtungen wieder Einzelpersonen und Familien beherbergen und bis zu 60 Prozent ihrer Betten gleichzeitig vermieten. Gruppenveranstaltungen und -angebote sowie die Aufnahme von Gruppen bleiben vorerst untersagt. Ausgenommen von diesem Verbot sind die Heimvolkshochschulen.

Weiter können soziale Hilfen, Beratungsangebote und Dienste der Kinder- und Jugendhilfe wieder öffnen.

Details über weitere Öffnungen und betroffene Personengruppen können Sie der Presseinformation des Sozialministeriums entnehmen: Weitere Öffnungen im sozialen Bereich ab Montag

Werbung