„Mit UV-C-Licht Ansteckungsgefahr drastisch senken“

0
270

Dunja Kreiser, MdL, im Gespräch mit Wolfenbütteler Elektromeister Bernd Janke über Luftreinigung mit Raumlüftungsgeräten

 „Mit UV-C-Licht Ansteckungsgefahr drastisch senken“

 Die Frage nach der Anschaffung von sogenannten Raumlüftungsgeräten und deren Wirksamkeit in Schulen, Krankenhäusern und anderen öffentlichen Gebäuden wird derzeit öffentlich heftig diskutiert. Zu einem Fachgespräch trafen sich dazu die Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser und Bernd Janke, Geschäftsführer des Elektrofachbetriebs Falk & Janke aus Wolfenbüttel. Kreiser gibt sich optimistisch: „Wenn diese Anlagen tatsächlich über 99,99 % der Luft reinigen, kann damit die Ansteckungsgefahr drastisch gesenkt werden.“

Im Vordergrund der Corona-Pandemie Bekämpfung steht für die SPD-Politikerin nach wie vor das Lüften selbst. „Grundsätzlich sollte in Innenräumen, beispielsweise Klassenräumen die regelmäßige Lüftung, laut unserer Verordnung des Kultusministeriums nach dem Prinzip 20-5-20 oberste Priorität haben. Das bedeutet, dass vor und nach einer Unterrichtsstunde und in der Mitte einer Unterrichtseinheit ordentlich gelüftet werden muss“, betonte Kreiser. Dennoch sehe sie in der Anschaffung von qualitativ hochwertigen Raumlüftungsgeräten eine wirkungsvolle Unterstützung, die gefährlichen SARS-CoV-2-Viren verlässlich zu reduzieren.

Bernd Janke ist vom Einsatz seiner ViBa-Clear Geräte überzeugt: „Hierbei handelt es sich um ein Luftdesinfektionsgerät, das mit Hilfe von UV-C-Licht die Luft nicht nur von Corona- und Grippeviren, sondern auch von vielen Bakterien und Pilzen befreit. Da das UV-C-Licht nicht aus dem Gehäuse austritt, kann ViBa-Clear gefahrlos in Räumen mit Personenverkehr eingesetzt werden“, so der Elektromeister. Als Beispiele hierzu nannte er Büros, Praxen, Einrichtungen wie Kindergärten oder Seniorenheime. Und auch Kreiser imponiert diese Technik. Voraussetzung für den Einsatz sei jedoch, dass die Geräte in der Lage seien, hochwirksam Viren und Bakterien aus der Luft zu inaktivieren. Diese hochspezialisierten Raumluftdesinfizierer könnten sich jedoch nur im Dauerbetrieb bewähren, weil sie auch leise genug seien. Kreiser ist optimistisch: „Diese mobilen Luftfdesinfizierer werden bereits vielfach eingesetzt und ihre Wirksamkeit wurde von einem unabhängigen Institut wissenschaftlich bestätigt.“

Werbung