Meldoo-App – Neue Art der Bürgerbeteiligung hat sich in Lehre etabliert

0
106

Seit etwa 1,5 Jahren ist das Projekt „Meldoo“ in der Gemeinde Lehre gestartet. Mit Hilfe der App können Bürgerinnen und Bürger ganz unkompliziert Missstände im Gemeindegebiet melden. Inzwischen ist die Testphase abgeschlossen, das Vergehen definitiv etabliert.

Dass diese Art der Bürgerbeteiligung sich bewährt hat, belegen die guten Nutzungszahlen: Seit Start gingen bereits über 300 Meldungen über die App ein. Diese gehen in erster Linie an das Bau- und das Ordnungsamt der Gemeinde Lehre, so werden häufig Schäden an Wegen oder Straßenlaternen sowie illegale Müllentsorgung über die App gemeldet. Diese werden dann natürlich schnellstmöglich vom zuständigen Fachamt behoben und der Melder oder die Melderin informiert.

“Nach einigen ‘Kinderkrankheiten’ in den ersten Monaten läuft Meldoo nun richtig rund und wir bekommen viele nützliche Hinweise und Anregungen“, freut sich Andreas Busch, Bürgermeister der Gemeinde Lehre. Auch für die leanact GmbH geht es seit dem Start engagiert weiter: „Mittlerweile unterstützt die leanact GmbH deutschlandweit rund 25 Kommunen, von klein bis groß, mit ihren Softwarelösungen. Wir freuen uns, dass die Gemeinde Lehre, als eine unserer ersten Partnerkommunen, zum Vordenker im Bereich des digitalen Anliegenmanagements wurde“, betont der Geschäftsführende Gesellschafter Hadi Gorashi.

Meldoo kann als App aufs Smartphone heruntergeladen werden oder alternativ auch mit dem Computer genutzt werden. Nähere Informationen dazu finden Sie auf unserer Internetseite unter https://lehre.de/buergerservice/schaeden-melden.php.

Werbung