L 629: ERNEUERUNGSARBEITEN IN VOLZUM

0
86

ZUNÄCHST BEHINDERUNGEN DURCH HALBSEITIGE SPERRUNG AB MONTAG, 9.
SEPTEMBER

Im Zuge der Landesstraße 629 müssen sich Verkehrsteilnehmer in der
Ortsdurchfahrt von Volzum (Landkreis Wolfenbüttel) auf Behinderungen
einstellen. Grund sind umfangreiche Erneuerungsarbeiten. Hierauf wies
die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in
Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, finden ab Montag, 9. September,
zunächst Arbeiten an den Bushaltestellen und den Gossen unter
halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung statt. Diese Arbeiten sollen
bis Anfang Oktober andauern. Im Anschluss erfolgen Asphaltarbeiten in
der Ortsdurchfahrt und auf der freien Strecke zwischen Volzum und
Lucklum unter Vollsperrung. Hierzu will die Landesbehörde noch
rechtzeitig informieren.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich. Die
Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 370.000 Euro und werden
größtenteils vom Land Niedersachsen getragen. Die Gemeinde Volzum
übernimmt einen Anteil von rund 63.000 Euro.

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um
Verständnis für die unvermeidlichen Behinderungen.

Werbung