Kulturverein erhält anonyme Spende und unterstützt bedürftige Familien beim Schulstart

0
106

Der Kulturverein Lehre hat eine Spende in Höhe von 2.000 Euro erhalten, um damit bedürftige Familien beim Schulstart zu unterstützen. „Die Spender sind uns bekannt, möchten jedoch nicht mit der guten Tat in der Öffentlichkeit stehen“, so Beate Kitschke, Kassenwartin beim Kulturverein.

Die Spender haben den Betrag zweckgebunden an den Kulturverein gegeben, damit sollen Familien unterstützt werden, die in einem finanziellen Engpass stecken. Mit dem Geld sollen Schulranzen und weitere Utensilien für den Start in das kommende Schuljahr finanziert werden.

Über dieses große Vertrauen freuen wir uns sehr und haben nicht lange überlegen müssen“, so Carsten Wachtel, Vorstandsmitglied beim Verein. Er berichtet weiter, dass man nun gemeinsam mit Partnern im Gemeindegebiet die Familien unterstützen möchte. Dabei können die Gemeinde Lehre, Vereine, Verbände, die Kirchengemeinden aber auch die Schulleitungen unterstützen. Mit ihnen wird der Verein nun Kontakt aufnehmen. „Es ist sehr bemerkenswert, wenn jemand mit einer Spende vor Ort helfen und Kinder hier in der Gemeinde unterstützen möchte. Es gibt sicher Familien, die sich darüber freuen werden“, ist sich Sabine Spengler, Leiterin der Grundschule in Lehre sicher.

Die Abwicklung soll möglichst unkompliziert über die Bühne gehen und dennoch müssen wir uns vergewissern, dass die Sachen auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden“, so Beate Kitschke weiter. Bargeld soll daher nicht ausgezahlt werden, vielmehr sollen Sachzuwendungen an die betroffenen Familien erfolgen.

Wer also jemanden vorschlagen möchte, oder wer selbst diese Hilfe in Anspruch nehmen möchte, kann sich unbürokratisch an die Emailadresse info@kulturverein-lehre.de wenden.

Foto (Quelle Kulturverein Lehre): So ein neuer Schulranzen ist für manche Familie schwierig zu organisieren, der Kulturverein will helfen.

Werbung