Hydranten, Straßenschild und Gartenzaun umgefahren – 23-Jähriger hatte 1,71 Promille intus

0
278

Lehre, OT Flechtorf, Alte Berliner Straße 09.01.2022, 00.13 Uhr

Ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss ereignete sich am frühen Sonntagmorgen auf der Alten Berliner Straße in Flechtorf.

Nach derzeitigem polizeilichen Ermittlungsstand befährt ein 23 Jahre alter Fahrzeugführer aus dem Landkreis Helmstedt gegen 00.13 Uhr mit seinem Audi A6 Avant die Alte Berliner Straße aus Richtung Wolfsburger Straße in Richtung L 295.

In einer leichten Linkskurve, kurz hinter der Einmündung der Straße Am Alpersberg verliert er die Kontrolle über seinen Audi und kommt nach rechts von der Fahrbahn ab.

Zunächst kollidiert er mit einem Hydranten, der aus der Verankerung gerissen wird. Danach rammt er ein Straßenschild, welches er abgeknickt und bleibt letztendlich im Gartenzaun des angrenzenden Grundstücks stehen.

Bei dem Aufprall wird der Audi erheblich beschädigt, ist nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden.

Durch den abgerissenen Hydranten treten unzählige Mengen Wasser aus und die Alte Berliner Straße steht in Höhe der Unfallstelle binnen Minuten komplett unter Wasser. Der örtliche Wasserverband wurde informiert und stellte die Leitung ab.

Insgesamt dürfte ein Schaden von mindestens 15.000 Euro entstanden sein.

Der 23 Jahre alte Fahrzeugführer wird bei dem Unfall nicht verletzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei stellen die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest brachte schnell Klarheit: 1,71 Promille. Daraufhin wurde dem 23-Jährigen durch einen approbierten Arzt eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Werbung