Große Verkehrskontrolle – Alkohol, Drogen und Tuning waren im Visier der Polizei

0
94

Braunschweig, Theodor-Heuss-Straße 28.10.2019, 9.30-16 Uhr

Mit einem Großaufgebot von jungen und erfahrenen Polizeibeamten wurden rund 200 Fahrzeuge kontrolliert. Neben fahruntüchtigen Fahrern und verkehrsunsicheren Fahrzeugen wurden auch Waffen in einem Auto aufgefunden.

Nach einer intensiven Beschulung der jungen Beamten zum Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wurde am Montag an der Theodor-Heuss-Straße eine Kontrollstelle eingerichtet. In beiden Fahrtrichtungen kontrollierten die Polizisten etwa 200 Fahrzeuge.

Darunter waren acht Fahrzeugführer, die vor Fahrtantritt Alkohol oder Drogen konsumiert hatten. Ihnen wurden Blutproben entnommen und sie erwarten nun Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Zwei weitere Fahrzeugführer hatten überhaupt keinen Führerschein und machten sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis strafbar.

Speziell geschulte Polizisten prüften auffällige Pkw und stellten hierbei Veränderungen an den Fahrzeugen fest. Drei getunten Fahrzeugen musste die Weiterfahrt untersagt werden, weil die Umbauten nicht zulässig waren.

Bei insgesamt fünf Kraftfahrzeugen war die Betriebserlaubnis erloschen.

Auch ein Zufallsfund konnten die Polizisten entdecken. Ein 39-jähriger Fahrzeugführer reagierte nicht nur positiv auf einen Drogentest, sondern hatte auch noch einen Schlagring im Auto. Da es sich hierbei strafrechtlich um einen sogenannten verbotenen Gegenstand handelt, wurde er sichergestellt. Bei einer anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten weitere Messer, Waffen und Zubehör.

Ein Strafverfahren nach dem Waffengesetz wurde eingeleitet.

Werbung