Große gemeinschaftliche Leistung

0
167

CDU freut sich über bevorstehenden Bau des Radweges von Evessen nach Lucklum

In wenige Tagen beginnt der Bau des Radweges von Evessen nach Lucklum. Grund genug, dass sich Vertreter der CDU aus den Gemeinden Erkerode und Evessen mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg und dem CDU-Samtgemeindebürgermeisterkandidaten Marco Kelb vor Ort trafen und zurückblickten.

Erkerodes CDU-Chef Karsten Ansorge lobte Oesterhelwegs Engagement: „Seit rund 15 Jahren kämpfst Du gemeinsam mit uns für diesen Radweg, hast Staatssekretäre vor Ort geholt, Minister angesprochen und immer wieder die Landesbehörde für Straßenbau konsultiert. Wir sind sehr dankbar, dass das beharrliche Drängen nunmehr Früchte trägt.“

2011 schlug Oesterhelweg gemeinsam mit dem damaligen Samtgemeindebürgermeister Dr. Arne Pautsch sowie den Gemeindebürgermeistern von Henninges (CDU) aus Erkerode und Bertram (SPD) aus Evessen den Bau eines sogenannten Gemeinschaftsradweges vor (siehe Archivfoto). Bei solchen Projekten wird der Grunderwerb durch die Gemeinden vorgenommen, der Landkreis übernimmt die Planung und das Land baut. Dieser Vorschlag wir nunmehr umgesetzt.

Oesterhelweg betonte: „”Ich habe mich gemeinsam mit Landtagskollegen aller Fraktionen sowie zahlreichen Kommunalpolitikern jahrelang für diesen Radweg eingesetzt, vor allem die örtliche Radwegeinitiative hat nicht nachgelassen und kann nun den Erfolg ihrer unermüdlichen Aktivitäten feiern. Ich gehe jetzt davon aus, dass auch die Gespräche mit den Anliegern des neuen Radweges erfolgreich abgeschlossen werden können.”
CDU-Samtgemeindebürgermeisterkandidat Marco Kelb unterstrich, dass der Radverkehr künftig weiter an Bedeutung gewinnen werde. Die Nutzung des Fahrrads als Verkehrsmittel, z.B. für Pendler, nehme unter anderem aufgrund der gestiegenen Attraktivität durch eBikes zu. Dafür müssten jedoch auch die infrastrukturellen Voraussetzungen, d.h. die notwendigen Radwege geschaffen werden. Der Radweg von Evessen nach Lucklum sei ein wichtiger Schritt. Mittelfristig müsse jedoch auch die Lücke von Evessen nach Schöppenstedt geschlossen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archivfoto: Im Jahr 2011 haben Landtagsabgeordneter Frank Oesterhelweg (CDU), Samtgemeindebürgermeister Dr. Arne Pautsch sowie die Gemeindebürgermeister von Henninges (CDU) aus Erkerode und Bertram (SPD) aus Evessen den Bau eines sogenannten Gemeinschaftsradweges vorgeschlagen.

Titelfoto: Den Blick auf den Verlauf des künftigen Radweges von Evessen nach Lucklum gerichtet freuten sich von links nach rechts: Knut Riggert (CDU-Fraktion Evessen),

Werbung