Gemeinde Lehre: Lärmaktionsplan veröffentlicht

0
87

Gemäß der EU-Umgebungsrichtlinie hat die Gemeinde Lehre jetzt einen Lärmaktionsplan aufgestellt, nach der Beteiligung der Öffentlichkeit wurde dieser vom Rat der Gemeinde beschlossen und ist am 15. Oktober in Kraft getreten. Einzusehen ist der Plan auf der Internetseite der Gemeinde Lehre in der Kategorie Wirtschaft und Bauen unter dem Stichpunkt „Lärmaktionsplan“ (Link: https://www.lehre.de/wirtschaft-bauen/laermaktionsplan/).

Zum Hintergrund: Der Plan ist gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz aufzustellen, um Lärmprobleme und Lärmauswirkungen zu ermitteln und mögliche Lärmminderungsmaßnahmen zu dokumentieren. Bekannterweise hat die Gemeinde Lehre mit einigen Lärmquellen zu kämpfen, zu nennen sind hier unter anderem die Autobahnen A2 und A39, die Landesstraße 295, der Flughafen im benachbarten Waggum, die Bahnstrecke und einige mehr. Der Plan versucht zu erfassen, wie viele Menschen tatsächlich welchem Lärm ausgesetzt sind und zeigt mögliche Maßnahmen zur Lärmminderung für die nächsten fünf Jahre auf.

Nähere Informationen zu dem Plan erhalten Sie im Rathaus bei Eike Guhl, Tel. 05308-69948 oder per E-Mail an planung@gemeinde-lehre.de.

Werbung