Gastronomie: Nach dem Wochenende fällt die 50-Prozent-Belegungsquote weg

0
282

Weitere Öffnungsschritte: Stabil niedriges Infektionsgeschehen in Niedersachsen macht es möglich

Am Nachmittag informierte Krisenstab-Vizechefin Claudia Schröder in Hannover über weitere Details zur aktuellen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Auch hier greifen die Lockerungen zum kommenden Montag und sind zunächst bis zum 10. Juni 2020 befristet. So entspannt sich beispielsweise die Lage in der Gastronomie weiter: Nach dem Wochenende fällt die 50-Prozent-Belegungsquote weg. Auch Sporthallen, Fitnessstudios und Freibäder öffnen ab der kommenden Woche wieder und in Musikschulen dürfen Bläserinnen und Bläser sowie Sängerinnen und Sänger in Gruppen bis zu 4 Personen proben.

Ebenso sind Schiff-oder Kutschfahrten wieder möglich und öffnen Boot- und Fahrradverleihe.

Zugleich stellte Regierungssprecherin Anke Pörksen erste Lockerungen im Kulturbetrieb ab dem 8. Juni vorsichtig in Aussicht.

Weitere Details finden Sie In der Presseinformation des Sozailministeriums: Stabil niedriges Corona-Infektionsgeschehen ermöglicht weitere Öffnungsschritte in Niedersachsen ab Montag

Die aktuelle Fassung der betreffenden Verordnung finden Sie auf der zentralen Informormationsseite des Landes zum Corona-Geschehen in Niedersachsen: Vorschriften der Landesregierung

Werbung