Frau von Bullterrier angegriffen – Polizei sucht Zeugen

0
412

Braunschweig, Thune, 08.10.2020, 11.00 Uhr

Eine Frau wurde von einem Bullterrier angegriffen und zu Fall gebracht. Der Besitzer erschien mit einem zweiten Bullterrier vor Ort und leistete keine Hilfe.

Am 08.10.2020, gegen 11.00 Uhr, ging eine 47-jährige Braunschweigerin mit ihrem Hund in der Feldmark spazieren. Sie war im Bereich Thune unterwegs, als ein brauner Staffordshire Bullterrier auf sie zukam. Ein Hundehalter war nicht in der Nähe. Der Hund wurde aggressiv und sprang ihr gegen das Gesicht. Hierbei kam die Frau zu Fall und zog sich diverse Verletzungen zu.

Während der Hund die Frau weiter attackierte, kam der Hundehalter hinzu. Er hatte einen weiteren Bullterrier bei sich. Dieser war weiß. Er rief seinen Hund zurück, ohne dessen Namen zu nennen.

Die Braunschweigerin bat den Mann um Hilfe. Dies lehnte er ab und ging einfach.

Die Frau blieb verletzt zurück.

Die Polizei sucht nun nach Hinweisgebern zu dem Vorfall.

Der Hundehalter wird als 30-40 Jahre alt, schlank, kurzhaarig und ca. 180 cm groß beschrieben. Er hatte eine auffällige Tätowierung am Hals. Hierbei könnte es sich um Flammen gehandelt haben. Am Tattag trug er eine Bomberjacke und einen Ohrring.

Bei dem angreifenden Hund handelt es sich um einen braunen Staffordshire Bullterrier mit einer weißen Blesse auf der Brust.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Nord unter der Rufnummer 0531/476-3315 entgegen.

Werbung