Flechtorfer Storchenpaar sucht Namen

0
196

Seit einigen Jahren steht auf dem Grundstück von Helmut Bauwe in Flechtorf ein Storchennest. Auch in diesem Jahr ist das Nest wieder von einem Storchenpaar bewohnt. „Es ist schön, dass es angenommen wird“, freut sich Bauwe.

„Von Flechtorferinnen und Flechtorfern werde ich immer wieder angesprochen, wie das Storchenpaar denn eigentlich heißt. Und da ist die Idee gereift, den beiden einen Namen zu geben“, so Gemeindebürgermeister Andreas Busch. Auch Ortsbürgermeisterin Edelgard Hahn freut sich über die tierischen Einwohner: „Ich freue mich, dass Flechtorf nicht nur menschlich, sondern auch ‚tierisch‘ zusammenwächst! So ein Storchenpaar im Ort ist schon etwas Besonderes.“

Daher rufen die Gemeinde Lehre und der Ortsrat Flechtorf jetzt dazu auf, Namensvorschläge einzureichen. Bis zum 20. März sind Namensnennungen möglich – per E-Mail an stab@gemeinde-lehre.de oder bei Julian Sprenger (Tel. 05308/699-22) im Rathaus. Bitte dabei unbedingt jeweils einen männlichen und einen weiblichen Vornamen nennen. Der Ortsrat wird im Anschluss drei Namenspärchen auswählen, die dann über die Presse bekanntgegeben werden und bis zum 20. April zur Abstimmung stehen.

Den ersten drei Namensgebern und -geberinnen winken schöne Preise. Neben einem Gutschein für die Flechtorfer Gaststätte „Zum Dorfkrug“ stellt die Firma Tedox in Flechtorf auch zwei Gutscheine zur Verfügung.

Foto (© Storchenbeauftragter Manfred Spey): Das noch namenslose Storchenpaar aus Flechtorf macht es sich im Nest gemütlich.

Werbung