Familienfest 15. Entenrennen der CDU Sickte

0
211

Petrus meinte es gut mit den kleinsten Sickterinnen und Sicktern:

Zur Feier des Tages war es nicht zu heiß und der Himmel wurde im Laufe des Vormittags immer freundlicher. 192 Enten liefen an der Zieleinrichtung ein. Vom Start an der alten Eisenbahnbrücke am Spielplatz Lehnsmorgen schwammen sie auf der Wabe durch die Feldmark entlang des südöstlichen Siedlungsrandes. Nach der Unterführung auf der Salzdahlumer Straße konnte man sie von den Straßen „Damm“ und „An der Wabe“ aus direkt auf ihrem Weg beobachten. Insgesamt ist dieser Abschnitt wohl einen halben Kilometer lang und führt durch das schöne alte Niedersickte. Auf dem Festplatz am Ziel wartete allerlei Kurzweil auf die Familien.

Wie immer seit 15 Jahren war für das leibliche Wohl gesorgt. Kinderschminken, selbstfliegende Luftballons und Dosenwerfen wurden angeboten und so manch ein Kind warf bereits einen Blick auf den Tisch mit den Preisen. Etwas davon durfte sich jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer nach dem Einlauf ihrer oder seiner Ente und dem Erhalt einer Urkunde aussuchen. Das Backoffice auf dem Hof von Rudolf Bormann hatte gut zu tun, die Urkunden auszustellen. Sicktes Bürgermeister Marco Kelb überreichte sie den Kindern. Um die Mittagszeit ergänzte ein Eiswagen das Angebot. Es war ein ereignisreicher Familientag,

Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Sickte danken den großzügigen Spendengebern, die diese Veranstaltung immer wieder ermöglichen, allen Unterstützern und natürlich den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Der Erlös ist auch dieses Jahr den Sickter Kindertagesstätten zugedacht.

Werbung