Erste Sitzung des neuen Gemeinderates Erkerode

0
302

Der Rat der Gemeinde Erkerode hat sich zu seiner konstituierenden Sitzung im Eventgut des Rittergutes Lucklum zusammengefunden. Dr. Heinrich Füchtjohann verabschiedete die anwesenden ehemaligen Ratsmitglieder Heidi Petersen, Werner Mühlenberg und Henning Niemeier, sowie Ulrike Wöhler und Peter Streilinger in Abwesenheit, mit einem Präsent und dem Dank für die Tätigkeit im Gemeinderat. Karsten Ansorge schloss sich den Dankesworten als ehemaliger Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion an und sprach darüber hinaus Michael Wassmann für die Arbeit als Allgemeiner Verwaltungsvertreter Dank aus. Die Verpflichtung der neuen Ratsmitglieder wurde ebenfalls durch Dr. Heinrich Füchtjohann vorgenommen.
Der neue Gemeinderat verfügt über vier Fraktionen. Der CDU-Fraktion gehören Ulrike Benski
(Fraktionssprecherin), Karsten Ansorge und Torsten Curland an. Die Fraktion vom Bündnis Unabhängiger Wähler Erkerode/Lucklum (BUWEL) besteht aus Claudius Colsmann (Fraktionssprecher) und Malte Heidelberg. Birgit Pieper-Günter (Fraktionssprecherin) und Dr. Heinrich Füchtjohann bilden die SPDFraktion. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen setzt sich aus Melanie Tschinkel-Werkmeister und Carsten Marowsky-Brée (Fraktionssprecher) zusammen.

Auf die Bildung eines Verwaltungsausschusses wurde für die kommenden 5 Jahre verzichtet.
Zwei Vorschläge gab es für das Amt des Bürgermeisters. In geheimer Wahl entfielen 7 Stimmen auf Karsten Ansorge und zwei Stimmen auf Dr. Heinrich Füchtjohann. Karsten Ansorge nahm die Wahl an und wurde sodann von seinem Vorgänger vereidigt. In einer kurzen Ansprache bedankte sich Ansorge insbesondere auch bei Dr. Heinrich Füchtjohann für die intensive Tätigkeit in den zwei zurückliegenden Legislaturperioden. Er versprach, dass die zukünftige Ratsarbeit von Transparenz und Kommunikation gekennzeichnet sein
wird.

Zu stellvertretenden Bürgermeistern wurden sodann Malte Heidelberg und Carsten Marowsky-Brée gewählt. In die Geschäftsordnung wurde ein Dorfentwicklungsausschuss aufgenommen. Dieser soll entsprechend der Mehrheitsverhältnisse im Rat besetzt werden und 5 Ausschussmitglieder umfassen. Zusätzlich kann jede Fraktion ein Bürgermitglied bestimmen. Die Bürgermitglieder nehmen an den Sitzungen beratend ohne
Stimmrecht teil. Ziel ist es, dadurch eine höhere Beteiligung der Bürgerschaft zu erreichen. Außerdem wird durch die Besetzung des Ausschusses keine Fraktion von den Beratungen ausgeschlossen. Die Besetzung des Verwaltungsausschusses hingegen, hätte weitestgehend durch Losentscheid erfolgen müssen. Bei 3 Sitzen wäre hier eine Fraktion ausgeschlossen worden. Die Benennung der Ausschussmitglieder und Bürgermitglieder soll in der nächsten Ratssitzung erfolgen. Es wurde vereinbart, den Vorsitz des
Ausschusses jährlich zu wechseln. Als erste Amtshandlung konnte Karsten Ansorge sodann Michael Wassmann erneut als Allgemeinen Verwaltungsvertreter des Bürgermeisters ernennen. Claudius Colsmann richtete für die Fraktion BUWEL noch einige Worte an das Gremium und wünschte sich eine harmonische Zusammenarbeit, ohne Ausgrenzungen und im gegenseitigen Respekt zueinander.

Carsten Marowsky-Brée stellte 6 Themenschwerpunkte als gemeinsame Anregung der Fraktionen CDU, BUWEL und Bündnis 90/Die Grünen vor, mit der Hoffnung, dass sich auch die SPD diesen Anregungen anschließen kann.

Schon bald soll ein erstes Treffen der Fraktionssprecher:innen mit dem Bürgermeister stattfinden, um die zukünftige Arbeit des neuen Rates zu koordinieren.

Foto: Der Bürgermeister Karsten Ansorge in der Mitte, mit seinen Stellvertretern Malte Heidelberg links und Carsten Marowsky-Brée rechts von ihm.

Werbung

Werbung