Effektiverer Hochwasserschutz für Sickte

0
412

Pressemeldung: CDU Sickte

Bei einem Ortstermin besichtigten Kandidaten der CDU für die Wahl zum Gemeinde- bzw.
Samtgemeinderat die vor einiger Zeit von der Gemeinde Sickte gekaufte leistungsfähige
Pumpe, die bei Hochwasserlagen besonders in Niedersickte eingesetzt werden soll. Diese
kann pro Minute bis zu 45000 l Wasser aufsaugen. Es ist besonders daran gedacht, die Pumpe bei starkem Hochwasser im Bereich der Weißen Brücke einzusetzen, um dann Wasser aus der Wabe auf die angrenzenden Felder zu leiten. „Damit sorgen wir für einen schnelleren Abfluss des Wassers im Bereich der Ortslage Niedersickte“, erläuterte dazu der CDU-
Fraktionsvorsitzende Kai Jacobs. Somit werde sich die Belastung durch Starkregen
reduzieren lassen.
Weiter betonte Jacobs, dass die Gemeinde im Haushalt 2021 180000Euro eingestellt habe, um ein mobiles Deichsystem zwischen den beiden Wabebrücken in Niedersickte durch die
Feuerwehr errichten zu können. Somit könne man besonders den Kernbereich der Straße An
der Wabe vor Überflutung schützen.
In Zukunft erhoffe man sich bei Starkregen eine Entlastung durch angestrebte
Renaturierungsmaßnahmen im Bereich der Wabe zwischen Lucklum und der Ortslage Sickte,
so wie dies bereits zwischen den Ortslagen von Hötzum und Rautheim geschehen sei,
ergänzte Jacobs.
Manfred Bormann
Foto v. l. (privat): Bodo Wutschel, Katja Bode, Christian Dejl, Michaela Reuper, Kai Jacobs
(alle CDU)

Werbung