Die Polizei verzeichnet höheres Einsatzaufkommen am Vatertag

0
53

Braunschweig 30.05.2019

Nach einer ersten Bilanz der Polizei kam es in diesem Jahr zu einem höheren Einsatzaufkommen als in den vergangenen Jahren.

Bereits ab dem Vormittag waren zahlreiche Personengruppen im Stadtgebiet von Braunschweig unterwegs, um den Vatertag mit Bollerwagen und Bier feucht-fröhlich zu begehen.

Zu Auseinandersetzungen zwischen einzelnen alkoholisierten Personen, die polizeiliches Einschreiten erforderlich machten, kam es im Laufe des Nachmittags hauptsächlich am Heidbergsee.

Die Polizei zeigte sich an den bekannten Orten, an denen gefeiert wurde, mit ständiger Präsenz, so dass Hunderte Menschen weitestgehend friedlich feiern konnten.

Als sich am Abend gegen 20 Uhr noch ca. 600 Menschen auf der Cheyenne-Wiese im Prinzenpark aufhielten, zeigten sich hiervon rund 150 Personen der Polizei gegenüber gewaltbereit. Um eine größere Auseinandersetzung zu verhindern und die Begehung von weiteren Straftaten zu unterbinden, wurde der Park durch die Polizei geräumt und die Personen entfernten sich schließlich in unterschiedliche Richtungen.

Insgesamt musste die Polizei im Laufe des Tages eine Vielzahl von Strafanzeigen gegen die Vatertags-Besucher fertigen.

Werbung