CDU Braunschweig in Klausur auf Burg Warberg: Stellungnahme und Ideen zu wichtigen Themen

0
268

Der Landesverband der CDU Braunschweiger Land tagte am 21.02. und 22.02. auf der Burg Warberg. Neben den großen Themen der Bundes- und Landespolitik wurden dort auch wieder aktuelle und neue Ideen für Niedersachsen und Braunschweig besprochen und erarbeitet.

Aus der CDU der Stadt Braunschweig nahmen der Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Carsten Müller, der Landtagsabgeordnete Oliver Schatta, sowie aus der Jungen Union Braunschweig der Kreisvorsitzende Maximilian Pohler sowie Claas Merfort, der 2019 den Vorsitz der Jungen Union in Deutschland inne hatte, teil.

Im Rahmen der Klausurtagung wurde neben vielen aktuellen Themen unter anderem auch der Antrag des Landtagsabgeordneten Christopher Plett zur Einrichtung eines Forschungscampus für Wasserstoffkompetenz im Braunschweiger Land erörtert. Carsten Müller referierte dazu vertieft über die aktuellen Markt- und Forschungsstand im Bereich Wasserstoff als Energieträger. Dabei wurde auch die aktuelle politische und wirtschaftliche Relevanz der CO²-Freien Produktion, wie sie z.B. die Salzgitter-AG plant, dargestellt.

Ferner mahnte Müller dabei auch weiter ein starkes Engagement in den aktuell wichtigen Themenbereichen für Braunschweig an:

  • das weitere Schicksal der Braunschweiger Landessparkasse, für die sich Müller bereits seit Jahren stark macht

  • die aktuell auf Eis liegende Ausbildung von Medizinern in Braunschweig in Kooperation mit der Universität Göttingen. Dabei wurde auch die unglückliche Rolle des ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden des Oberbürgermeisters Markurth kritisch gewürdigt.

Neben den großen Themen der Bundes- und Landespolitik (wie z.B. das Onlinezugangsgesetz und Prozesse der Digitalisierung der Verwaltung) wurden auch neue Ideen entwickelt:


Erörtert wurde unter anderem auch die Idee der Integration oder Kooperation der Feuerwehr in den schulischen Bereich, um das Thema Feuerwehr Schülern näher zu bringen. Damit soll auch den aktuellen Nachwuchsschwierigkeiten der Feuerwehr entgegengewirkt werden.

Lena Düpont, Mitglied des europäischen Parlamentes gab auf der Klausurtagung einen vertieften Einblick in die aktuellen europapolitischen Themen: Von der Brexitabwicklung und dessen Ursachen bis hin zur aktuellen Asyl- und Flüchtlingspolitik der Europäischen Union.

Werbung

Werbung

Werbung