Betrunken auf der Mofa Essen geholt – Aber welcher Zwilling ist gefahren?

0
303

Braunschweig, Querum 14.06.2019, 17.50 Uhr

Eine stark alkoholisierte Person fuhr mit einer Mofa von einem Schnellimbiss zu ihrer Wohnanschrift. Die Polizei traf dort auf die Zwillinge, die sich sehr ähnelten. Da vor Ort nicht abschließend geklärt werden konnte, wer von beiden gefahren ist, aber beide mit knapp 3 Promille stark alkoholisiert waren, richtete sich der Tatverdacht zunächst gegen beide Brüder.

Am frühen Abend des vergangenen Freitags meldete eine Passantin, dass soeben eine augenscheinlich alkoholisierte männliche Person von einem Schnellimbiss mit einer Mofa losgefahren ist. Zur Überprüfung des Sachverhalts fahndete die Polizei erst in der näheren Umgebung nach dem Fahrer und wurde schließlich an der Wohnanschrift des Fahrzeughalters fündig.

Allerdings traf die Personenbeschreibung des Fahrers auf zwei Personen in der Wohnung zu, es handelte sich um Zwillinge, die gerade ein Gericht aus einem Schnellimbiss zu sich nahmen. Die Brüder waren sich bei einer ersten Befragung einig, dass “Keiner!” von ihnen gefahren ist.

Da die beiden 46-jährigen Brüder bei einem Atemalkoholtest jeweils fast 3 Promille erreichten, musste auch beiden Personen eine Blutprobe entnommen werden.

Die weiteren Ermittlungen werden zeigen, gegen wen sich der Verdacht der Trunkenheitsfahrt erhärtet.

Werbung