Bericht über die Kreiswettbewerbe Jugendfeuerwehr

0
132

Büddenstedt. Am vergangenem Sonntag fanden in Büddenstedt die diesjährigen Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren des Landkreises Helmstedt statt. Bei herrlichem Wetter konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Guido Ruhe 41 Gruppen auf dem Sportplatz begrüßen.

Für die Jugendlichen ging es darum, den sogenannten A-Teil und den B-Teil zu absolvieren. Beim A-Teil müssen die Jugendlichen einen Löschangriff aufbauen, wobei die Wasserentnahmestelle jedes Jahr wechselt zwischen Unterfluhrhydrant und offenes Gewässer. Es müssen auch ein Kriechtunnel sowie zwei Hindernisse überwunden werden. Am Ende der Übung muss noch die Knotenkunde nachgewiesen werden.  Der B-Teil ist ein Staffellauf über 400 Meter. Auch hier müssen auf der Strecke einige Übungen absolviert werden, wie zum Beispiel ein C-Schlauch aufrollen oder mit einem Leinenbeutel zielgenau zwischen zwei Stangen zu treffen. Beide Übungen werden von Wertungsrichtern beobachtet und etwaige Fehler notiert. Die Fehlerpunkte werden von einer vorgegeben Punktzahl abgezogen.

 

Die sechs Besten fahren am 23. Juni nach Hann. Münden zu den Bezirkwettbewerben. In diesem Jahr sind das die Gruppen aus Esbeck ( 1396 Punkte ), Rottorf Kgsl ( 1390 P ), Essehof/Wendhausen ( 1384 P ), Büddenstedt ( 1380 P ), Boimstorf/Rotenkamp ( 1377 P ) und Essehof (1374 P).

Text: Andreas Meißner

Bilder: Mark Wesemann

Werbung