Alle Jahre wieder…

0
147

Offenbar aus Vorfreude auf das diesjährige Weihnachtsfest umfahren zahlreiche Verkehrsteilnehmer des Individualverkehrs die aus Anlass des Weihnachtsmarktes eingerichtete Verkehrssperre im Bereich des Bohlweges, die ein Einbiegen in den Waisenhausdamm unterbinden soll und auch untersagt. Auch der dort befindliche Verkehrsposten scheint viele Fahrzeugführer nicht davon abzuhalten, verkehrswidrig in den Waisenhausdamm abzubiegen. Umso größer ist dann der Schreckmoment, wenn die eingesetzten Beamtinnen/Beamten der Weihnachtseuphorie Einhalt gebieten und die Verkehrsteilnehmer wieder zurückschicken.

Da der Verstoß gemäß Bußgeldkatalog mit 40 Euro zu Buche schlägt, empfehlen wir jedem Fahrzeugführer des Individualverkehrs sich im Vorfeld eine alternative Fahrtroute zu suchen. Seit Eröffnung des Weihnachtsmarktes wurden bislang 115 Verstöße dieser Art festgestellt.

Werbung