Alkoholisierter Fahrzeugführer entzieht sich nach Unfall einer Kontrolle

0
103

Wolfenbüttel, Neuer Weg bis WF-Salzdahlum, 25.05.2019, 03:15 Uhr – 03:35 Uhr

Durch einen Zeugen wurde eine Funkstreifenbesatzung der Polizei Wolfenbüttel am frühen Samstagmorgen auf einen auffällig fahrenden Fahrzeugführer im Bereich des Neuen Weges in Wolfenbüttel aufmerksam gemacht. Dieser habe zuvor einen Unfall im Bereich des Neuen Weges verursacht, indem dieser gegen zwei geparkte Fahrzeuge stieß und einfach weiterfuhr. Im Rahmen der Fahndung konnte der Pkw festgestellt werden, jedoch versuchte der Fahrzeugführer, sich der anberaumten Verkehrskontrolle durch Flucht und rücksichtlose Fahrweise zu entziehen. Nachdem das Fahrzeug kurzzeitig aus den Augen verloren wurde, wurde dieses in Salzdahlum geparkt festgestellt. Bei dem dazugehörigen Fahrzeugführer handelt es sich um einen 43-jährigen Fahrzeugführer aus Wolfenbüttel, der unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 0,82 Promille. Dem Beschuldigten Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Zu den entstandenen Sachschäden können bisher keine Angaben gemacht werden. Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 zu melden. Besonders der männliche Zeuge, der in der Salzdahlumer Straße den Hinweis auf den Pkw gab, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Werbung