80 Kinder erlebten Ferien im Assezeltlager

0
37

Pressenotiz Landkreis Wolfenbüttel

Trotz Corona-Pandemie ermöglichte die Kreisjugendpflege im Landkreis Wolfenbüttel rund 80 Kindern im Alter von 7 bis 13 Jahren eine aufregende Sommerferien-Freizeit im Assezeltlager bei Denkte. In den ersten beiden Wochen der Sommerferien erlebten die Kinder ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Aktivitäten. Das Betreuungsteam bestand aus ehrenamtlichen Jugendleiterinnen und Jugendleitern. Ausgerichtet wurde die Ferienfreizeit von der Kreisjugendpflege Wolfenbüttel, die zuvor ein entsprechendes Hygienekonzept erstellt hatte.

Gemeinsam wurde viel gebastelt, gesungen und gespielt. Die Kinder hatten die Möglichkeit den Wald und den Steinbruch zu erkunden. Gerade der Steinbruch bot sich an, um zu klettern und Fossilien zu sammeln. Außerdem konnte in der eigens eingerichteten Werkstatt gebaut, geschnitzt und Speckstein bearbeitet werden.

Bei schönen Wetter hatten die Kinder die Möglichkeit im Freibad in Groß Denkte schwimmen zu gehen. Außerdem gab es regelmäßig spannende Shows vom Lagerradio. Neben dem alltäglichen Zeltlagerprogramm erwartet die Kinder viele besondere Aktionen, wie beispielsweise eine Talentshow, eine „Spooky-Horror-Night“, eine Piraten Schatzsuche zum Bismarckturm, Lagerfeuerabende, Kino und vieles mehr. Ein besonderes Highlight war ein Workshopangebot durch das Bogenschießzentrum Wolfenbüttel.

Foto: 80 Kinder verbrachten zwei Wochen ihrer Sommerferien auf dem Assezeltlager bei Denkte. Die Kreisjugendpflege im Landkreis Wolfenbüttel organisierte dort eine Ferienfreizeit.

Foto: Landkreis Wolfenbüttel

Werbung